Sprache wählen

|

Hier finden Sie alle relevanten Verkaufs-und Lieferbedingungen sowie weitere Informationen über Ihren Einkauf bei Dansk Rotation Plastic.


Die Bedingungen gelten für alle Lieferungen, sofern nicht anders schriftlich vereinbart. Sollten Sie weitere Fragen zu unseren Verkaufs-und Lieferbedingungen haben, dann nehmen Sie jederzeit gerne mit uns
kontakt auf!.

 

VERKAUFS & LIEFERBEDINGUNG (Stand Oktober 2015)


1 Einführung

1.1 Die folgenden Bedingungen gelten für alle Lieferungen, es sei denn es ist schriftlich etwas anderes vereinbart worden.

2 Angebote

2.1 Alle Angebote müssen schriftlich vorliegen und gültig sein. Im Falle von Höherer Gewalt behalten wir uns das Recht vor den Auftrag zu stornieren oder die Lieferung hinauszuschieben.

3 Preise

3.1 Alle Preise sind Listenpreise ab Werk Kalvehave excl. MwSt. und wir behalten uns das Recht vor, diese durch steigende Rohstoffpreise, Öl und andere Kosten anzupassen.

3.2 Preislisten sind rein informativ. Der aktuelle Preis der für Ihre Bestellung gilt, den entnehmen Sie bitte Ihrer Auftragsbestätigung.

5 Zahlung

5.1 Zahlungsbedingungen für Bestandskunden sind 30 Tage netto ab Rechnungsdatum, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde.

5.2 Zahlungsbedingungen für Privatkunden sind Zahlung vor der Abholung, in Bar oder Vorabüberweisung. Für Vorkasse Zahlungen werden wir Ihnen die Kontodaten vorab zukommen lassen.

5.3 Form Tools werden mit 50% angezahlt und nach der Bestandprüfung sind dann die restlichen 50 % Der Gesamtsumme fällig.

5.4 Bei Verspäteter Zahlung berechnen wir ab Datum der Rechnungserstellung Zinsen.

5.5 Begleicht der Käufer seine offenen Rechnungen nicht oder ist keine Sicherheit für die Zahlung gegeben, dann hat der Verkäufer das Recht, aktuelle und Nachlieferungen zu stoppen es sei denn der Kunde kann genügend Sicherheit vorweisen oder die Rechnungen in Bar begleichen.

6 Lieferung

6.1 Versandt ab Werk, sofern nichts anderes vereinbart. Jeglicher Versand erfolgt auf Gefahr und Kosten des Käufers, soweit nichts anderes schriftlich vereinbart wurde.

6.2 Der Verkäufer behält sich das Recht vor 10 % Minder- / Mehrmenge zu liefern.  

7 Stornierung

7.1 Sobald ein Auftrag in die Produktion gegangen ist, kann dieser nicht mehr storniert werden.

8. Beschwerden

8.1 Reklamationen müssen schriftlich erfolgen und innerhalb von 8 Tagen ab dem Datum der Lieferung vorliegen, unter Angabe der Rechnungsnummer, Bestellnummer, Zeichnungsnummer, sowie Anzahl der fehlerhaften Einheiten und dem Beschwerdegrund, da der Käufer ansonst jeglichen Anspruch gegen den Verkäufer verliert im Bezug auf die verkauften Waren.

8.2 Der Verkäufer ist nicht verantwortlich für Kosten und Auslagen im Zusammenhang mit einer Reklamation.Dieses Bedarf der vorherigen und schriftlichen Zustimmung des Verkäufers. Ohne vorherige Genehmigung der Verkäufers ist die Rücknahme der Waren nicht möglich. 

9 Ersatz

9.1 Für Produkte die nach der Herstellung durch Dritte weiterverarbeitetet wurden, hat der Verkäufer lediglich eine Gewährleistung für das Verkauft (Rohprodukt) zu erbringen.

9.2 Der Verkäufer haftet nur für Schäden, wenn Dokumentiert werden kann, dass diese durch den Verkäufer oder dessen Mitarbeiter verursacht wurde.

9.3 Der Verkäufer haftet nicht für Schäden, die durch fehlerhafte Anwendung, Zeichnungen oder Handbüchern entstanden sind. Zeichnungen und Konstruktionen sind im Guten Glauben und nach Besten Gewissen erstellt worden, diesbezüglich haftet der Verkäufe somit nicht außer es liegt eine schriftliche Erklärung vor.

9.4 Verkäufer ist nur verantwortlich für Schäden die in Verbindung mit Berechnungen und Beratung im direkten Bezug auf die Produkte entstanden sind.

9.5 Der Verkäufer haftet niemals für entgangenen Gewinn oder Folgeschäden.

9.6 Die Produkthaftung des Verkäufers kann niemals den Wert des Versicherungsschutzes / Deckung der Versicherungssumme überschreiten.

9.7 Der Käufer hat den Verkäufer beim Wiederverkauf seiner Ware von seine Haftung freizustellen, soweit die Verantwortung über die vereinbarten Grenzen hinaus geht.

9.8 Der Verkäufer hat dasselbe Gericht aufzusuchen, in dem auch gegen der Verkäufer bei Gewährleistungsansprüchen geklagt werden wird.

10 Formwerkzeug

10.1 Formwerkzeug verbleibt im Besitz von DRP sowie die Instandhaltung, auch wenn der Kunde das Werkzeug ganz oder zum Teil bezahlt hat, wenn nicht anderes schriftlich vereinbart wurde.

10.2 Obwohl das Werkzeug ganz oder zu Teil vom Kunden bezahlt wurde ist eine Aushändigung an den Kunden aus Konkurrenzgründen nicht möglich.

11 Höhere Gewalt

11.1 Liefer-oder Nichterfüllung der Lieferung können nicht gegen den Verkäufer geltend gemacht werden, wenn sie direkt oder indirekt durch Umstände verursacht, die außerhalb der Zuständigkeit des Verkäufers liegen wie z.B.

11.2 Streiks, Stau, Sperrungen und andere Formen höherer Gewalt.

 

LIEFERANTEN

Iversen Trading
www.iversen-trading.dk

Fittings
www.fittings.dk

GPA
www.gpa.dk/

Linatex A/S
www.linatex.dk

Dansk Plastmontering A/S
www.dpas.dk

Bergstrøm
www.bergstrom-plast.dk

 

Kunststoff-Buys

EUREC
http://www.eurec.dk/

Returplast
www.returplast.dk/

 

FRAGE DER ein Produkt? Rufen Sie uns an TEL +45 55 38 01 02.

Über uns

Über uns/ DRP

Danish Rotations Plastic ApS wurde im Jahre  1965 von Ib Endsgaard gegründet.

Danish Rotations Plastic ApS (DRP) ist ein 100% Familienunternehmen und spezialisiert auf Rotationsverfahren im  Kunststoffbereich.


Ib Endetgaard übergab das Ruder an Ihre Kinder im Jahr 2001Michael Endsgaard ,Seine Endetgaard und Vicki Endsgaard, welche heute gemeinsam den Betrieb und die Verantwortung für die rund 20 Mitarbeiter tragen.

Mit unseren zusammengelegten mehr als 45 Jahre Erfahrung auf dem Markt des Rotationsverfahrens, hat DRP sowohl im privaten und kommunalen Sektor, viele spezielle Projektprobleme innerhalb der Rotations-Kunststoff-Formteile gelöst.

Mit unserer langjährigen Erfahrung haben wir ein solides Kenntnis in der Branche, und wir decken derzeit einen großen Marktanteil des dänischen und europäischen Marktes.

Im Jahr 1976 wurde eine Vereinigung  "ARM" Association of Rotational Moulders" gegründet in der die DRP seit Beginn Mitglied ist. Wir haben aufgrund dessen ein sehr großes und internationales Netzwerk. Deshalb ist DRP wirklich einer der Pioniere des Rotationsverfahrens.



img 1

Was ist Rotationsformen/Rotationsverfahren?

Es ist ein Verfahren, bei dem mittels einer Außenform aus Metalls oder Aluminium, die während der Rotation aufgewärmt werden, thermoplastisches Materialien von Pulverform zu fertigen kunststoffteilen in nahezu beliebiger Form und Größe hergestellt werden, welches nur durch die Kapazität der Anlage eingeschränkt ist.

Die Vorteile des Verfahrens sind: Geringe Kosten bei dem Rotationsverfahren, Kleinserienproduktion, Farbwunsch auf Bestellung, schnelle Lieferung.

Ein wenig Pionier Geschichte über Kunststoff

Man suchte Verzweifelt nach einer Technik für die Herstellung von großen Kunststoff-Elemente in einer relativ einfach Art und Weise.

Man hat Experimente gemacht mit dem aufwärmen von Polyethylen-Granulat in primitiven Eisenformen,  und das Ergebnis war dann.

Man konnte das Granulat nicht in gewünschte Art schmelzen und verarbeiten.

Kunststoffpulver war die Lösung, dieses konnte man schmelzen und hier raus komplette Kunststoffteile fertigen.

Seit vielen Jahren wurde lediglich eine einfache Drehung um die Achse verwendet.

Es war zu schwerfällig und Zeitintensiv, um die Formen vollständig mit Pulver auszufüllen, sowie  das entfernen das überschüssige Material nach einer gewissen Zeit

Doppel-Rotation war die Lösung und wird seit vielen Jahren auch heute noch verwendet..

Die Rotation wird individuell an das  Produkt sowie dessen Form und Art angepasst und man kann auf diese Weise eine gleichmäßige Wandstärke von ca.. 1mm produzieren

Neue High-Tech Mahlwerke sorgen für einzigartige Pulverarten.

Vorteile der Drehgegossene Kunststoffteile